Gemünden, 06.10.2018, von Matthias Hiller

Unterstützung beim Ultramarathon "Taubertal 100"

Das THW Karlstadt hat den Zieleinlauf der 100 Meilen (161 km) Strecke des Ultramarathon-Laufs auf dem Marktplatz von Gemünden betrieben. Der Zieleinlauf war von 18.00 Uhr bis 8.00 Uhr am folgenden Morgen geöffnet.

Logo Ultramarathon Taubertal 100

Der "Taubertal 100" gilt als einer der landschaftlich schönsten Langstreckenläufe überhaupt. Von Rothenburg ob der Tauber geht es den Flußlauf der Tauber entlang in verschiedenen Streckenkategorien über 50km nach Bad Mergentheim, 71km nach Tauberbischofsheim und 100km bis nach Wertheim, wo die Tauber in den Main mündet. 

Für die härtesten Läufer allerdings geht die Strecke am Main entlang weiter über Lohr bis nach Gemünden, wo dann insgesamt 100 Meilen oder 161km absolviert wurden. Das maximale Zeitfenster für die Beendigung dieser Strecke waren 26 Stunden.

Das THW-Karlstadt unterhielt die Zielankuft in Gemünden, bei der sich die erschöpften Läufer in einem bezeizten Zelt aufwärmen und stärken konnten. Im Zweischicht-Betrieb hatten die Helferinnen und Helfer so die Nacht am Marktplatz in Gemünden verbracht, um die eintreffenden Läuferinnen und Läufer zu begrüßen und zu verpflegen.

Laut Teilnehmerliste hatten von den 28 gemeldeten Starterinnen und Startern 27 das Ziel in der geforderten Zeit von 26 Stunden erreicht. Die Schnellste und mit 13:35h nun Gesamtrekord-Halterin war dabei die deutsche Langstreckenläuferin Nele Alder-Baerens.

 


  • Logo Ultramarathon Taubertal 100

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: